Pinot Noir mit Überraschung

Gestern konnten wir bei gutem Wetter die Weinlese fortsetzen. Die Tage zuvor waren von Regen geprägt und daher nicht für die Weinlese geeignet. Aber gestern konnten wir bei angenehmen Temperaturen und leichter Bewölkung die ersten Pinot Noir Trauben ernten. In der Toplage „Lorcher Krone“ freuten wir uns über üppig gewachsene, reife und gesunde Trauben.

Pinot Noir in der Lorcher Krone

Im Verlauf des Lesetages entdeckte ich in einer unserer Reben eine schöne Überraschung: Ein verlassenes Vogelnest. Offenbar profitieren vom öklogischen Weinbau nicht nur die Böden, Reben und Trauben. Es ensteht nach und nach ein Lebensraum, in dem alle ihren Platz finden. Sehr schön!

In unseren Bio-Weinbergen fühlen sich auch Vögel offensichtlich wohl

Am Abend konnten wir dann den Lohn für unsere Arbeit beobachten. Ein 2019er Spätburgunder, der bereits jetzt eine kräftige Farbe erkennen lässt und sich anschickt, ein guter Wein zu werden. Sehen Sie selbst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: